Hardware kaufen oder mieten? Viele IT-Leiter von Unternehmen stehen vor der Frage, ob sie weiter für den Kauf von Arbeitsgeräten plädieren oder auf Workplace-as-a-Service-Angebote zurückgreifen sollen. Eine Hilfestellung bei der Beantwortung dieser Frage bietet unser Vergleich.

Auf den ersten Blick scheint es recht einfach: Wer Geräte wie z.B. Laptops kauft, hat einmalige Kosten und das war’s dann für ein paar Jahre. Bei Mietmodellen wie Workplace as a Service (WaaS) zahlt man dagegen einen regelmäßigen Fixbetrag bis zum Ende der Laufzeit.

Doch ganz so simpel ist es natürlich nicht. In der nachstehenden Gegenüberstellung finden Sie einen detaillierten Vergleich zwischen Kauf und WaaS:

Kauf

Hohe Investitionskosten
Bei einem Ankauf von IT-Geräten entstehen einmalige, relativ hohe Investitionskosten – und damit auch ein gewisses Investitionsrisiko.

Kapitalbindung
Ein Kauf bedeutet, dass das eingesetzte Kapital gebunden ist und in der Regel über vier Jahre abgeschrieben wird. Die Geräte gelten bilanziell als Anlagevermögen, das allerdings kontinuierlich an Wert verliert.

Zusätzliche Ressourcen für Support
Neben den Anschaffungskosten müssen Sie bei einem Kauf auf jeden Fall Ressourcen für Support und Wartung einplanen. Entweder Sie beauftragen externe Dienstleister damit oder Sie legen diese Aufgabe in die Hände Ihrer eigenen IT-Abteilung, was wiederum intern einiges an Zeit und Arbeitsleistung blockiert.

Vermögensverlust
Ohne zusätzliche Versicherung ist bei einem Geräteschaden oder beim Verlust eines Devices das Investitionsvermögen weg.

Kosten nach Ausmusterung der Geräte
Wenn Sie Hardware nicht mehr benötigen, fallen unter Umständen weitere Kosten an: sichere und fachgerechte Löschung der Daten, korrekte Entsorgung und natürlich stehen dann mit der Anschaffung neuer Geräte wieder hohe Investitionskosten an.

WaaS

Monatliche Pauschale
Im Miet-Modell von Workplace as a Service fällt pro Monat eine vergleichsweise geringe Pauschale an. Die monatlichen Kosten sind darüber hinaus sehr gut planbar.

Betriebskosten
Die monatlichen Pauschalen können als Betriebskosten verrechnet werden. Ein klarer steuerlicher Vorteil, da die Kosten in voller Höhe geltend gemacht werden können.

Support inklusive
Im WaaS-Modell müssen Sie sich dank inkludierter 24/7-Support-Hotline keine Sorgen um Ihre IT machen. Fokussieren Sie Ihre Ressourcen auf Ihr Kerngeschäft!

Kostenfreier Ersatz
Geht eines Ihrer Leihgeräte kaputt oder verloren, erhalten Sie innerhalb von nur 24 Stunden ein Ersatzgerät – natürlich kostenlos.

Gratis Rücknahme und automatisch neues Gerät
Nach Ende der Vertragslaufzeit werden Ihre Geräte turnusmäßig durch neue, aktuellste Hardware ersetzt. Etwaige Daten auf zurückgegebenen Devices werden von Experten sicher und fachgerecht gelöscht.

Klingt überzeugend? Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme zu einem unverbindlichen Austausch. Sie möchten Ihre Wunschgeräte gleich direkt konfigurieren? Hier geht’s zum Workplace-as-a-Service-Konfigurator.