Bücherregal symbolisiert Glossar

YAVEON  »  Glossar  »

Business Intelligence

Business Intelligence

Was ist Business Intelligence?

Business Intelligence (BI) steht als übergreifender Begriff für alle Technologien, die es Unternehmen ermöglichen, Daten aufzubereiten, zu managen und zu visualisieren. Business Intelligence-Tools verwandeln Rohdaten in Informationen, die Unternehmen bei der Entscheidungsfindung unterstützen. Bei BI handelt es sich um einen Prozess, der kontinuierlich abläuft und in die Unternehmenskultur verankert ist.

Welches Ziel hat Business Intelligence?

Unternehmen sind gezwungen, in immer kürzerer Zeit immer mehr Entscheidungen zu treffen. Business Intelligence hat das Ziel, dabei zu unterstützen. Das schafft BI, indem sie Informationen erzeugt, mit denen Unternehmen Einblicke in ihr eigenes geschäftliches Umfeld erhalten. Entscheidungsträger können diese Informationen strategisch nutzen, um datenbasierte Entscheidungen zu treffen. Das dadurch generierte erfolgswirtschaftliche Wissen unterstützt dabei, das eigene Unternehmen sowie das geschäftliche Umfeld voranzubringen.

Figur, die auf etwas zeigt

Business Intelligence ermöglicht all das, indem es folgende Aufgaben erfüllt:

  • Sammlung von Daten
  • Integration von Daten
  • Speicherung von Daten
  • Aufbereitung von Daten
  • Darstellung von Informationen

Welche Vorteile hat BI?

  • Informationen – strukturierte sowie unstrukturierte – werden vereinfacht, organisiert und zur einfachen Analyse dargestellt
  • Kosten und damit Zeit werden eingespart, da manuelles Auswerten entfällt
  • Aus Daten werden Informationen und diese sind einfach einsehbar sowie zugänglich
  • Informationen zu Kunden und Aufträgen werden dank Analysen zu Wissen, das der Entwicklung des Unternehmens sowie der Akquise von Aufträgen dient
  • Die Entscheidungsfähigkeit wird verbessert und erfolgt auf einem datenbasierten Fundament
  • Die eigene Geschäftseffizienz nimmt zu, da in kürzerer Zeit mehr Schlüsse gezogen und so Entscheidungen getroffen werden können
  • Dank fundierter Daten werden zuverlässigere Vorhersagen zu Geschäftsentwicklungen sowie Zahlen möglich

Warum und in welchen Bereichen spielt Business Intelligence für Unternehmen eine wichtige Rolle?

Dank Business Intelligence fällen Unternehmen fundiertere Entscheidungen, denn sie beruhen auf umfassenden Analysen und Auswertungen von Geschäftsdaten. Markttrends lassen sich so besser erkennen und der Unternehmenserfolg sowie -umsatz langfristig steigern. Datengesteuerte Unternehmen schaffen es, ihre Leistung zu steigern und erzielen so einen Wettbewerbsvorteil. Folgender Nutzen kann mit Business Intelligence erzielt werden:

  • Gesteigerter Return on Invest, indem Ressourcen sinnvoller genutzt werden können.
  • Mehr Erkenntnisse über das Verhalten von Kunden, deren Vorlieben und Wünsche sowie Trends.
  • Kontrolliertere Betriebsabläufe, weil Herausforderungen früher ersichtlich sind und behoben werden können.
  • Verbessertes Supply-Chain-Management, weil Prozesse effizienter überwacht werden.
  • Höhere Gewinne, da Potenziale einfacher erkannt werden.
  • Der Konkurrenz einen Schritt voraus, da deren Verhalten besser analysiert werden kann.
  • Prognose zur Geschäftsentwicklung, denn die betroffenen Prozesse bleiben einfacher im Blickfeld.
  • Schnelleres Reporting durch Echtzeitberichte basierend auf vollständigen Datenmengen.
  • Höhere Kundenzufriedenheit, da Reportings helfen, zielgerichtete Maßnahmen durchzuführen.

Wie funktioniert Business Intelligence?

Business Intelligence erfasst, verarbeitet und speichert Rohdaten aus der Geschäftstätigkeit von Unternehmen und speichert sie im Anschluss. User haben so die Möglichkeit, jederzeit darauf zuzugreifen, um Analyse zu erstellen, die der Beantwortung geschäftlich relevanter Fragen dienen. Zusammengefasst dient Business Intelligence also der Abfrage von Datenquellen, um Nutzern Berichte, Diagramme und Zuordnungen anzuzeigen.

Was beinhaltet Business Intelligence?

Business Intelligence umfasst neben der Fähigkeit zur klassischen Datenanalyse weitere Features. Dazu zählen:

  • Data Mining: Datenbanken, Statistiken und Machine Learning werden genutzt, um Trends in großen Datenbeständen zu ermitteln.
  • Berichtswesen: Indem Datenanalysen bereitgestellt werden, können zuständige Personen bessere Schlussfolgerungen ziehen und Entscheidungen datenbasiert treffen.
  • Descriptive Analytics: Vorläufige Datenanalysen werden herangezogen, um den Status-quo zu einem bestimmten Thema zu ermitteln.
  • Abfrage von Datenbanken: Über vorhandene Datenbestände werden Antworten auf datenspezifische Fragestellungen geliefert.
  • Statistische Analysen: Auswertungsergebnisse werden herangezogen, um Daten mit Statistiken zu unterfüttern.
  • Visuelles Analysieren: Über visuelles Storytelling zur Kommunikation von Erkenntnissen werden vorhandene Daten erkundet und in kurzer Zeit bereitgestellt.

Was ist der Unterschied zwischen herkömmlicher und moderner Business Intelligence?

Beim herkömmlichen BI-Modell liefen Business Intelligence-Auswertungen ausschließlich als klassischer Top-down-Ansatz über die IT-Abteilung von Unternehmen. Wurde eine Auswertung benötigt, musste diese angefragt werden, womit extrem hoher Arbeitsaufwand und Wartezeit einherging.

Moderne Business Intelligence hingegen ermöglicht es Anwendern, Berichte und Analysen selbst zu erstellen. Eine Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung ist hierfür nicht zwingend nötig, da die Software-Lösung intuitiv zu bedienen ist. In diesem Zusammenhang ist häufig auch von Self-Service-BI die Rede.

Was ist der Unterschied zwischen Business Intelligence und einem Data Warehouse?

Ein Data Warehouse dient als Sammelstelle, um eine besonders große Menge an Daten aus verschiedenen Systemen zu verarbeiten. Es ermöglicht es, Datenformate zu vereinheitlichen und einheitliche Analysen zu erstellen. Business Intelligence hingegen eignet sich, um wenig komplexe, übersichtliche Datensammlungen auszuwerten und zu analysieren.

Autor

Ingo Dörrie, Leitung Digitale Transformationsberatung bei YAVEON, weiß, worauf es ankommt: die individuelle und detaillierte Betrachtung Ihrer Situation, passgenaue Lösungen und einen Weg, mit dem Sie sich wohlfühlen. Lassen Sie sich von ihm zeigen, welche Möglichkeiten in Ihrem Unternehmen schlummern und wie die Digitalisierung Ihr Unternehmen voranbringt.

Weitere interessante Beiträge

ETL-Prozess

Was ist ein ETL-Prozess und wann wird er angewendet? Erklärung, Schritte, Einsatzbereiche und mehr. Jetzt informieren!

Big Data

Was ist Big Data und welche Dimensionen umfasst es? Definition, Geschichte, Beispiele und mehr. Jetzt informieren!

Data Warehouse

Was ist ein Data Warehouse und wie ist es aufgebaut? Erklärung, Vorteile, Aufgaben und mehr. Jetzt informieren!

© 2022 - YAVEON | All rights reserved

Nach oben