Bücherregal symbolisiert Glossar

YAVEON  »  Glossar  »

Workflow

Workflow

Was ist ein Workflow?

Workflow meint die aneinandergereihte Organisation von einzelnen Arbeitsschritten hin zu einem Arbeitsablauf. Meist finden solche Workflows in Unternehmen statt und sind wiederkehrende Geschäftsprozesse, die vollständig oder in Teilen dem Workflow entsprechend abgewickelt werden. Die definierten Schritte legen fest, wer einen Workflow wie ausführt und wann.

Wie läuft ein Workflow ab?

Ein Workflow ist dafür zuständig, Aufgaben – also Geschäftsprozesse – in einzelne, kleine Aktivitäten zu zerteilen und in eine Reihenfolge zu bringen. Er legt also folgendes fest:

  • Aufgaben
  • Verarbeitungseinheiten
  • Beziehungen der einzelnen Schritte des Geschäftsprozesses

Grundsätzlich ist es möglich, Workflows händisch abzuwickeln. Beispielsweise kann festgelegt werden, welche manuellen Schritte nach dem Eingang einer Rechnung erforderlich sind. Typischerweise erfolgen Workflows jedoch automatisiert mit einer Software-Lösung, einer sogenannten Workflow Engine, die die nötigen Tätigkeiten steuert – es entsteht ein sogenanntes Workflow-Management. Dafür verwaltet das System die Aufgaben und leitet Sie automatisiert an den nächsten zuständigen Bearbeiter weiter, bis der Workflow abgeschlossen ist.

Welche Elemente umfasst ein Workflow?

  • Auslöser und Abschluss
  • Definierte Arbeitsschritte in Form von Aktivitäten, die nacheinander oder gleichzeitig ablaufen
  • Gleiches oder ähnliches Schema für jeden Workflow
  • Automatisiertes Zuordnen von Aktivitäten zu vorab festgelegten Rollen, also Beteiligten
  • Bereitstellung nötiger Informationen, Werkzeuge und Dokumente, um die Workflowschritte erfüllen zu können
  • Bereitstellung des definierten Ergebnisses
Icon Vertriebspartner

Welche Vorteile erzeugen Workflows?

Workflows ermöglichen es, die Arbeitsabläufe in Unternehmen zu organisieren. Weil einzelne Schritte im Unternehmen meist eng verknüpft sind, hilft eine einheitliche Struktur – also ein Workflow – mit einer festen Reihenfolge, die Abwicklung durchgängig zu gestalten.

Auf folgende Vorteile zielen Workflows besonders ab:

  • Zeitersparnis

  • Übersicht

  • Flexibilität

  • Weniger Fehler

  • Einheitlichkeit

  • Gesicherte Arbeitsabläufe und höhere Qualität

  • Verbesserte Arbeitsabläufe mit mehr Effizienz

  • Transparenz

  • Bessere Teamarbeit

  • Aktuelle Informationen

Was ist der Unterschied zwischen einem Workflow und einem Geschäftsprozess?

Ein Workflow beschreibt Arbeitsschritte technisch und im Detail. Ein Geschäftsprozess hingegen legt den Fokus besonders auf den betriebswirtschaftlichen Standpunkt eines Unternehmens – er beschreibt also mehr das „Was“ zu tun ist. Der Workflow kümmert sich mehr um das „Wie“ und stellt die strategische Ausrichtung des Unternehmens in den Mittelpunkt.

Wie wird ein Workflow modelliert?

Damit ein System einen Workflow umsetzen kann, muss dieser zunächst entwickelt werden. Basis dafür ist der Geschäftsprozess: In der sogenannten Geschäftsprozess-Modellierung wird dieser definiert und festgelegt, wer zu welchem Zeitpunkt wofür zuständig ist. Nun geht es an die Workflow-Modellierung: Der Prozess wird dabei bis ins Detail zerlegt. Dafür werden die zugrunde liegenden Aufgaben in einzelne, kleine Schritte unterteilt. Die Workflow-Modellierung ist dann abgeschlossen, wenn jeder der kleinen Schritte technisch automatisiert werden kann.

Welche Prozesse bieten sich für Workflows an?

Typische Szenarien für Workflows sind Anträge wie Reise-, Urlaubs- oder IT-Anträge, die Abwicklung von Rechnungen, Bestellungen und Retouren sowie die Zuweisung von Aufgaben im Zuge des Projektmanagements.

Autor

Ingo Dörrie, Leitung Digitale Transformationsberatung bei YAVEON, weiß, worauf es ankommt: die individuelle und detaillierte Betrachtung Ihrer Situation, passgenaue Lösungen und einen Weg, mit dem Sie sich wohlfühlen. Lassen Sie sich von ihm zeigen, welche Möglichkeiten in Ihrem Unternehmen schlummern und wie die Digitalisierung Ihr Unternehmen voranbringt.

Weitere interessante Beiträge

Low Code

Was ist Low-Code und wo wird Low-Code-Technologie angewendet? Definition, Funktionsweise und mehr. Jetzt informieren!

Digitalisierung

Was ist Digitalisierung und welche Herausforderungen bringt sie mit sich? Grundlagen, Beispiele und mehr. Jetzt informieren!

Digitale Transformation

Was ist digitale Transformation und wie wird sie erfolgreich umgesetzt? Definition, Ziele, Nutzen und mehr. Jetzt informieren!

© 2022 - YAVEON | All rights reserved

Nach oben