Auf in den Frühling!

Mit diesen vier Tipps verabschieden Sie sich aus dem Winterschlaf

Die Vögel zwitschern, die Sonne scheint, langsam zeigen sich die ersten Triebe an Sträuchern und Bäumen. Vergangenen Samstag war kalendarischer Frühlingsanfang. Mit dem Frühjahr erwacht die Natur zu neuem Leben. Oder wie Jean Paul schon vor langer Zeit wusste:

„Das Schöne am Frühling ist, dass er immer gerade dann kommt, wenn man ihn am dringendsten braucht.“

Und wer von uns kann das gute Wetter, blühende Krokusse und ein Lächeln auf den Lippen gerade nicht gut gebrauchen?

Auf Geht´s ins Frühjahr

Mit diesen vier Tipps verabschieden auch Sie sich aus dem Winterschlaf:

1

Frühjahrsputz mal anders

Natürlich, zuhause sauber machen, den Garten richten, den Balkon bepflanzen sind alles Aufgaben, die sich im Frühling anbieten. Aber haben wir in den vergangenen Monaten nicht eh schon genug geputzt und handwerkliches Geschick bewiesen? Nutzen Sie deshalb das Frühlings-Gefühl noch anders, indem Sie mental aufräumen. Welche Gedanken belasten Sie, was bereitet Ihnen Sorgen? Gehen Sie in sich und sortieren Sie um. Gedanken statt Socken aufräumen? Das geht und vielleicht finden Sie sogar eine neue Schublade, in der Ihre Überlegungen gut aufgehoben sind.

2

Bewegung. Bewegung. Bewegung.

Zugegeben, der Tipp ist alt. Aber er trifft nun mal ins Schwarze: Die letzten Monate haben sich sicherlich viele von uns zu wenig bewegt. Schlechtes Wetter und geschlossene Fitnessstudios sind kein guter Ansporn für einen 30-Minuten-Lauf im Freien. Das wird jetzt anders: Schwingen Sie sich aufs Fahrrad, schlüpfen Sie in die Laufhose oder wählen Sie eine bequeme Jeans für einen ausführlichen Spaziergang. Bewegung im Freien tut gut, schafft Entspannung und beugt Krankheiten vor. Hübscher Nebeneffekt: Je mehr Sie sich im Freien aufhalten, desto schneller verabschiedet sich auch die „Computer-Blässe“. Kann ja nicht schaden, denn der Sommer kommt bestimmt.

3

Lachen ist die beste Medizin.

Man kann sagen, was man will: Gutes Wetter hat einen wohltuenden Effekt auf die Stimmung - spätestens, wenn Sie in der Mittagspause die Nasenspitze in die Sonne halten und die wohltuende Wärme auf dem Gesicht spüren, stellt sich ein Lächeln ein. Behalten Sie das bei. Täglich einfach mal lächeln: So wird auch die nächste trübe Woche ein Stückchen fröhlicher.

4

Der Wecker klingelt: Wecken Sie schlafende Projekte auf.

Jeder von uns hat typische „irgendwann-mache-ich-mal-dieses-und-jenes“-Projekte. (Sollte sich unter den Lesern jemand finden, der nicht darunter fällt, freuen wir uns sehr über die dahinterstehende Strategie in den Kommentaren.) Sehen Sie diesen Beitrag als Weckruf – denn vielleicht ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, dieses Vorhaben anzugehen. Das gilt übrigens auch für Software-Projekte.

Ihre Tipps

JETZT SIND SIE GEFRAGT:

Ob klassisches Ritual oder was ganz anderes: Haben Sie Tipps für den Frühling 2021?

Der Autor

Kein Komma zu viel, kein Satzzeichen zu wenig: Katharina Keil schafft es, eigentlich komplexe Themen auf einfache und verständliche Sätze herunterzubrechen. Ihre Texte enthalten alles, was man sich von einer guten Content Marketing Managerin wünscht: Spannende Geschichten, gespickt mit dem nötigen Fachwissen, ansprechende Beispiele und Metaphern sowie vor allem eins: Mehrwert für den Leser. 

Warum Yaveon?

Immer auf Augenhöhe und gemeinsam mit Ihnen

8 Standorte, über 350 Kunden, rund 170 Mitarbeiter. Mit unserer jahrelangen Erfahrung haben wir uns auf die Fahne geschrieben: maximale Qualität für zufriedene Kunden.

Weitere aktuelle Neuigkeiten

YAVEON Know-how

YAVEON Experten-Know-How

Es gibt viele Gründe, warum YAVEON die nötigen Fachkenntnisse mitbringt. Die Top 3 lesen Sie im Blogbeitrag.

Sicherheit bei WaaS

Sicherheit bei Workplace as a Service

Mit den Funktionen von Workplace as a Service können Sie nicht nur Kosten optimieren, sondern sorgen auch für eine erhöhte IT-Sicherheit.

Headerbild Beitrag Unique Device Identification

Das Rätsel um den UDI-Code

Ein wichtiges Thema, das komplexer kaum sein könnte. Denn Fristen, Fachbegriffe und zuständige Behörden sind vielfältig. MDR, GTIN und ICCBBA? Was Sie zum Thema UDI wissen müssen, lesen Sie im Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2022 - YAVEON | All rights reserved

Nach oben