Geschäftsprozesse digitalisieren heißt Potenziale nutzen

Mit digitalen Lösungen können Sie Ihre Möglichkeiten noch besser nutzen 

45 %. Das ist der durchschnittliche Anteil an Prozessen in einem Unternehmen, die außerhalb von Standard-Software wie ERP- oder CRM-Systemen laufen – und damit noch sehr häufig noch vollkommen unstrukturiert regelmäßig auf Papier abgewickelt werden. In deren Automatisierung ruhen ungenutzte Potenziale:

  • Effizienzsteigerung

    Schnelligkeit und weniger Fehler durch Digitalisierung

  • Zeitersparnis 

    mit Hilfe von Automatisierung

  • Weniger Komplexität

    durch digitale Transformation

%

So digitalisieren Sie Ihre Geschäftsprozesse mit Mehrwert 

Es sind die sogenannten administrativen und Nebenprozesse, die Sie täglich unnötig Zeit und Nerven kosten: Anträge stellen, Informationen bereithalten und verteilen oder die Verarbeitung von Daten – all diese Routineaufgaben wickeln Sie heute manuell ab, meistens auf Papier. Zettelwirtschaft, Chaos und fehlende Übersicht garantiert. Kurz: All diese Bereiche sind bereit für Ihre Digitale Transformation. 

Doch wie kann das funktionieren, ohne gleichzeitig unnötige Komplexität zu erzeugen? 

Mit Low-Code-Software. Denn, anstatt ein fertiges, starres Produkt einzuführen, nutzen Sie eine Plattform, die zu Ihrem Unternehmen passt. Das große Plus: Low-Code-Software ist in kurzer Zeit einsatzbereit – statt programmieren zu müssen, kommen Sie mit reiner Konfiguration zurecht. 

Ziel der Digitalen Transformation ist es, Ihre Geschäftsprozesse so zu digitalisieren und zu automatisieren, dass die neuen Abläufe auf Sie, Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen abgestimmt sind. Die Realisierung erfolgt mit der bestehenden Low-Code-Basis. Für Sie bedeutet das: passgenaue Lösungen mit kleinem Aufwand, um Ihre Stärken zu nutzen und voranzutreiben. 

Paul_Hello

Anforderungen ändern sich? Ihre Software auch.

Übrigens: Weil sich Anforderungen immer wieder ändern können, kann das auch Ihre Low-Code-Software: Das System ist darauf ausgelegt, im laufenden Betrieb angepasst zu werden. So erhalten Sie digitalisierte Geschäftsprozesse, die mit Ihnen dynamisch mitwachsen.

Aus diesen Gründen lohnt es sich, Geschäftsprozesse zu digitalisieren und zu automatisieren:

1

Sie führen neue Prozesse in kurzer Zeit ein 

Low-Code-Software hat viele Vorteile. Einer ist die unkomplizierte Implementierung, denn statt programmieren zu müssen, realisieren Sie Ihre Lösung mit reiner Konfiguration. Das bedeutet für Sie: maximales Ergebnis in kurzer Zeit. 

2

Sie sparen Zeit

Drucken, sortieren, ausfüllen, weitergeben, nachfragen, beantworten. Eine gefühlte Ewigkeit vergeht, bis Sie Ihre Sitzplatzreservierung in der Hand halten – natürlich auf Papier. Viel schneller geht das digital – denn statt einzelner Schritte erwartet Sie ein einheitlicher Workflow. 

3

Sie sparen Geld

Das Argument ist nicht neu, aber immer wieder überzeugend: Zeit ist Geld – und weil Sie bei der Bearbeitung Ihrer Geschäftsprozesse künftig viel Zeit sparen, sparen Sie auch Geld. 

4

Sie sind gewappnet für die Zukunft...

..., denn Sie gehen mit der Digitalen Transformation. Die Digitalisierung schreitet voran. Viele Unternehmen sind schon voll dabei oder haben die ersten Schritte genommen. Sicher auch Sie – nutzen Sie die Potenziale, die Sie damit bereits gesetzt haben und starten Sie bestens aufgestellt in Ihre digitale Zukunft. 

5

Sie sind flexibel

Einen Prozess zu verändern ist aufwändig? Stimmt nicht – Low-Code-Software ist darauf ausgelegt, unkompliziert angepasst zu werden. Das geht so weit, dass Anpassungen teils sogar im laufenden Betrieb vorgenommen werden können, ohne Störungen zu verursachen. 

6

Sie bieten mehr als die Konkurrenz

Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Möglichkeiten: Weil Sie Ihre Geschäftsprozesse digitalisiert haben (und zwar so, dass sie zu Ihnen passen), sind Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus. Heute und morgen. 

Verabschieden Sie sich von Papierroutinen. Das alles (und noch mehr) können Sie erleichtern:

IT-
Anträge

Reise-
management

Urlaubs-
verwaltung

Datenschutz-verletzungen

Auftragsdaten-verarbeitung

Lieferanten-
portal

Kunden-
portal

Pauline_Explaining

Low-Code-Software – individuell auf Sie zugeschnitten

Bei allen Low-Code-Lösungen von YAVEON handelt es sich um bewährte Ansätze. Dafür nutzen wir Templates - diese lassen sich in kurzer Zeit und unkompliziert anpassen.

Ihr Ergebnis: passgenaue Lösungen, die unkompliziert eingeführt werden können.

Einfach digital und digital einfach:

Natürlich gibt es auch eine passende Lösung für papierloses Dokumentenmanagement. Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) können: 

  • bisher papiergebundene Prozesse auf Knopfdruck digitalisieren

  • mit Workflows den Arbeitsaufwand reduzieren

  • mit definierten Strukturen eine nachvollziehbare Ablage gewährleisten

  • und noch viel mehr

Die etwas andere Referenz

Was ist besser als die reine Empfehlung einer Lösung? Die Tatsache, dass wir sie selbst nutzen: Auch wir haben unsere Prozesse digitalisiert und nutzen Low-Code-Lösungen für (fast) alles, was nicht im ERP- oder CRM-System abgebildet ist. Das schafft Flexibilität und entlastet die Mitarbeiterdenn wir arbeiten vollkommen reibungslos von verschiedenen Standorten aus. 

„Reiseanträge digital zu bearbeiten spart uns nicht nur viel Zeit, sondern wir erhalten auch deutlich weniger Nachfragen von Kolleginnen und Kollegen. Für das Backoffice ist das einfach praktisch.“

Kollegin aus dem Backoffice 

„Urlaube für alle YAVEON Mitarbeiter manuell abzuwickeln war ein riesiger Aufwand. Seit wir den Prozess digitalisiert haben, bearbeiten wir Anträge viel schneller und auch die Kolleginnen und Kollegen haben den Status ihrer Urlaubstage mit einem Klick im Blick.“

Kollegen aus der HR 

„IT-Anträge können wir jetzt digital abwickeln. Weil so der gesamte Prozess gleich dokumentiert ist, können wir auch zu einem späteren Zeitpunkt jeden Schritt genau nachvollziehen.“

Kollege aus der IT-Abteilung 

„Einfach zu bedienen, übersichtlich und von überall abrufbar: Unsere Low-Code-Lösungen für Reise-, Urlaubs- und IT-Antrag sind einfach genial.“

Anwender 

Fragen sind da, um beantwortet zu werden.

Die FAQs rund um die Digitalisierung von Geschäftsprozessen

Was kostet eine Low-Code-Lösung?

Der Preis für Ihre Low-Code-Software ist individuell. Lizensieren Sie Ihre Plattform je Anwender oder je Prozess – zum Beispiel für ein Portal, über das Ihre Kunden Informationen direkt für Sie erfassen. Unser Beraterteam findet gemeinsam mit Ihnen heraus, welche Variante am besten zu Ihnen passt. 

Wie lange dauert es, Low-Code-Software zu implementieren?

Digitale Applikationen mit Low-Code lassen sich in kurzer Zeit realisieren. Häufig digitalisieren Sie einen einfachen Prozess in nur zwei bis drei Tagen und binden Ihre Fachabteilung direkt ein. Grundsätzlich variiert das Zeitfenster in Abhängigkeit von den definierten Zielen. 

Was ist der Unterschied zwischen Digitalisierung und Automatisierung?

Digitalisierung verfolgt das Ziel, manuelle und meist papiergetriebene Prozesse digital abzubilden. Typische Routineaufgaben wie die Ablage von Dokumenten oder Antragstellung werden so deutlich erleichtert und strukturiert. Automatisierung zielt auf solche Prozesse, die bislang manuell angestoßen werden müssen und meist aus mehreren Teilschritten bestehen. Bei der Automatisierung stoßen Workflows diese Schritte zur richtigen Zeit automatisch an.  

Weil Automatisierung ohne Digitalisierung nicht möglich ist, sind die beiden Bereiche direkt miteinander verbunden.

Was sind digitale Geschäftsprozesse?

Bei digitalen Geschäftsprozessen handelt es sich um die Abwicklung bislang manueller – häufig papiergetriebener – Routineaufgaben, die nun mit Software abgewickelt werden. Beispiele dafür sind Urlaubs- oder Reiseanträge, Kunden- sowie Lieferantenportale und Dokumentenmanagement-Systeme. 

Welche Prozesse können digitalisiert werden?

Letztendlich lohnt es sich für (beinahe) jeden Prozess, über Digitalisierung nachzudenken. Denn Digitalisierung bedeutet Automatisierung und damit weniger Aufwand, mehr Zeit und bessere Ergebnisse. Um herauszufinden, welche Potenziale in Ihrem Unternehmen schlummern, wenden Sie sich am besten an Ihren Berater. 

Was umfasst Digitalisierung?

Digitalisierung bedeutet, dass einst analoge Inhalte oder Arbeitsweisen nun digital abgewickelt werden können. Dabei ist es wichtig, dass digitale Maßnahmen nicht nur fortschrittlich klingen, sondern den Nutzern echten Mehrwert bieten – zum Beispiel Zeitersparnis. 

Warum sollte man Prozesse digitalisieren?

Weniger Aufwand, Fehler und Missverständnisse. Mehr Zeit, Übersicht und Ergebnisse. Das erreichen Sie mit der Digitalisierung Ihrer Prozesse. Aber: Nur mit der passenden Beratung. Denn es geht nicht darum, irgendwie zu digitalisieren, sondern so, dass Sie echten Mehrwert spüren. 

© 2021 - YAVEON | All rights reserved

Nach oben