IT-Anträge automatisiert und digital abwickeln.

Warum es sich lohnt, IT-Anträge digital zu bearbeiten

Ihre IT-Anträge in Papierform sind umständlich und rauben viel Zeit. Viel lieber würden Sie: 

den gesamten Prozess per Mausklick abwickeln,

automatisiert arbeiten

Zettelwirtschaft und Papierchaos vermeiden

mehr Zeit für Ihre eigentlichen Aufgaben nutzen.

Willkommen in der Zukunft – denn genau das bietet der YAVEON IT-Antrag schon heute.

Analoger IT-Antrag am Clipboard
Figur, die auf etwas zeigt

IT-Anträge in Papierform? Chaotisch. 

Ein neuer Bildschirm muss her – Sie kennen das Prozedere: IT-Antrag auf dem Laufwerk suchen, ausdrucken, händisch befüllen und dann ab zum Vorgesetzten. Hat dieser den Antrag geprüft, genehmigt und unterschrieben, reicht er ihn weiter an die IT-Abteilung. Hier soll nun die Ausgabe des Bildschirms erfolgen. Doch zunächst entsteht eine Nachfrage beim Antragsteller: „Ist der Antrag für einen oder für zwei Bildschirme? Deine Handschrift ist so schwierig zu entziffern.“ Ist nun der richtige Bildschirm zugeordnet und ausgegeben, erfolgt die Archivierung – gemeinsam mit massig weiteren Anträgen in einem viel zu vollen Ordner im Regal. Auffindbarkeit nach einigen Jahren? Im besten Falle herausfordernd. 

Das geht einfacher – nämlich indem Sie Ihre IT-Anträge künftig digital und automatisiert mit dem YAVEON IT-Antrag abwickeln. Die Einrichtung erfolgt über Konfiguration – selbst bei Anpassungsbedarf ist keine Programmierung erforderlich.

Mit der digitalen Lösung basierend auf Low-Code-Software bearbeiten Sie Ihre IT-Anträge einfacher, schneller und zuverlässiger.

Warum Sie es lieben werden, Ihre IT-Anträge digital abzuwickeln

IT-Anträge digital abwickeln – das ist der Ablauf

So läuft Ihr digitaler IT-Antrag ab:

  • Sie öffnen den Antrags-Workflow per Mausklick. 
  • Nun wählen Sie die Funktion, einen neuen Antrag zu erstellen.
  • Es öffnet sich eine Maske, über Sie alle nötigen Informationen - zum Beispiel Name und Personalnummer - eintragen.
  • Über ein separates Kommentarfeld hinterlassen Sie zusätzliche Informationen.
  • Dokumente hänge Sie per Drag and Drop direkt an den Antrag an. 
  • Über „Nächste Schritte“ reichen Sie den Antrag ein, der Workflow startet.
  • Die nächste zuständige Person erhält per E-Mail die Aufforderung, den Workflow zu bearbeiten und so den nächsten Schritt auszulösen. 
  • Ist der Antrag vollständig bearbeitet, werden Sie per E-Mail darüber informiert.

Sie sehen: ganz einfach!

Warum auf setzen? Unter anderem deshalb:

Sie
standardisieren Abläufe

So liegen Informationen immer genau da, wo sie hingehören.

Sie lösen alte Kommunikations-muster ab

Statt mit Zettel und Mail arbeiten Sie mit Workflows. 

Sie nutzen die Lösung in kurzer Zeit

Low-Code-Software steht für kurze Einführungszeiten.  

Sie ändern unkompliziert und bleiben flexibel

Setzen Sie Änderungen an Ihrer Software im laufenden Betrieb um. 

Sie nutzen
ein Anwender-Erlebnis

Die Bedienung ist vom Computer sowie von mobilen Endgeräten intuitiv und nahezu identisch. 

Sie arbeiten direkt über Ihr Microsoft Outlook

Hier werden Informationen aus Ihrer Software-Lösung direkt abgelegt. 

Fragen sind da, um beantwortet zu werden.

Die wichtigsten FAQs rund um den IT-Antrag

Was kostet die Einführung des digitalen IT-Antrags?

Der Preis für Ihren digitalen IT-Antrag ist abhängig von zahlreichen Faktoren wie Funktionsumfang und Implementierungsaufwand. Wofür auch immer Sie sich entscheiden: Die Einführung erfolgt schnell, unkompliziert und mit raschen Ergebnissen. Gemeinsam mit den YAVEON Beratern finden Sie heraus, welche Möglichkeiten für Sie die passenden sind und erhalten ein Angebot, das genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Wie lange dauert es, bis der digitale IT-Antrag einsatzbereit ist?

Für die Einführung setzen wir auf vorbereitete Templates, die die Erfahrung aus verschiedenen Projekten bündeln. Ihr Projekt kann in kurzer Zeit starten. Ein Proof of Concept steht direkt bereit und kann in wenigen Tagen finalisiert werden.

Muss ich mich für die Verwendung des IT-Antrags schulen lassen?

Der IT-Antrag ist intuitiv nutzbar – mehr als eine kurze Einweisung des Kernteams ist nicht erforderlich.  

Wie viele Personen können den IT-Antrag in einem Unternehmen nutzen?

Zunächst alle. Die Lizenzkosten lassen sich abhängig von der Mitarbeiteranzahl optimieren. Es kann eine Prozess-Lizenz mit einer unlimitierten Benutzeranzahl oder eine benutzerabhängige Lizenzvariante gewählt werden. 

Kann ich einen IT-Antrag noch bearbeiten, wenn er schon eingereicht ist?

Ja, solange der Antrag nicht bereits bearbeitet wird, können Sie Änderungen vornehmen.

© 2021 - YAVEON | All rights reserved

Nach oben